quartär

aus vier bestehend

* * *

quar|tär 〈Adj.〉
1. die vierte Stelle in einer Reihe einnehmend
2. zum Quartär gehörend
3. \quartäre Struktur
3.1 die Struktur eines Proteins, die durch die gerichtete Zusammenlagerung mehrerer Polypeptidketten zu einem Aggregat entsteht
3.2 die Struktur einer Verbindung, bei der ein Zentralatom vier gleiche od. verschiedenartige organische Reste bindet

* * *

quar|tär [lat. quartus = der Vierte]:
1) Bestimmungswort von Zus. mit der Bed. »Vierter einer Reihe«, z. B. Quartärzeitalter (Quartär) als jüngstes, seit 2 Mio. Jahren andauerndes Erdzeitalter, Quartärstruktur ( Protein)
2) in der Chemie Funktionsadjektiv (Abk.: quart.) mit der Bed. »von Vieren umgeben, an Vier gebunden«; beispielsweise sind ein Spiroatom u. im Neopentan das Zentralatom quartäre C-Atome. In den als Kationtenside, Desinfektionsmittel u. Phasentransferkatalysatoren eingesetzten quartären Ammoniumverbindungen ([R1R2R3R4N]+X, Quats) ist das Stickstoff-Kation mit vier (ggf. unterschiedlichen) org. Resten verbunden (Tetraalkylammoniumverbindung, vgl. Ammonium); analog sind quart. Phosphonium-, Arsonium-, Stiboniumverb. aufgebaut. Auch N-substituierte kationische Stickstoff-Heterocyclen werden meist als q. bezeichnet, z. B. N-Alkylpyridiniumverbindungen. Vgl. quaternär.

* * *

quar|tär <Adj.> [zu Quartär] (Geol.):
zum Quartär gehörend; das Quartär betreffend:
-e Gesteinsbildungen.

* * *

Quartär
 
[zu lateinisch quartus »der Vierte«, also eigentlich »die vierte (Formation)«] das, -s, der jüngste Zeitraum (System) der Erdgeschichte, untergliedert in das Pleistozän, das als Eiszeitalter in Erscheinung trat, und in das noch heute andauernde Holozän, die Nacheiszeit (Postglazial). Die Untergrenze zum Pliozän (Tertiär) ist klimatologisch und paläomagnetisch definiert.
 

* * *

Quar|tär, das; -s [eigtl. = die vierte (Formation), nach der älteren Zählung des Paläozoikums als Primär] (Geol.): bis in die Gegenwart reichende jüngste Formation des Känozoikums.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Quartär — steht für: den jüngsten geologischen Zeitraum der Erdgeschichte, siehe Quartär (Geologie) eine spezielle Anordnung von funktionellen Gruppen bei chemischen Verbindungen, siehe Quartär (Chemie) Diese Seite ist eine Begriffsklärung …   Deutsch Wikipedia

  • Quartär — Quartär, die vierte Stelle in einer Reihenfolge einnehmend …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Quartär — (Quartärformation), 1760 von G. Arduino vorgeschlagene Bezeichnung der posttertiären Formation, d. h. soviel wie Diluvium und Alluvium …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Quartär — (quartäre Bildungen), s. Schichtgesteine …   Lexikon der gesamten Technik

  • Quartär — (lat.), die vierte Stelle einnehmend; Quartärformation (Quaternär, Anthropozoische Formation), die jüngsten, posttertiären Ablagerungen der Erdrinde (Diluvium und Alluvium). [S. Beilage: ⇒ Geologische Formationen nebst Tafel.] …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Quartär — Quartär, die 4. Stellung in einer Reihe einnehmend …   Herders Conversations-Lexikon

  • Quartär — Quartär, jüngere Periode des Neozoikums, begann vor ca. 2 Mio. Jahren und schließt die Gegenwart ein. Die untere Abteilung ist das Pleistozän (Diluvium, Eiszeitalter), in dessen Verlauf v.a. auf der Nordhalbkugel Vereisungen und Warmzeiten… …   Deutsch wörterbuch der biologie

  • quartar — v. intr. 1.  [Esgrima] Sair da linha. • v. tr. 2. Juntar (quatro farinhas), para fazer o pão quartado …   Dicionário da Língua Portuguesa

  • quartar — quartar(e obs. forms of quarter n …   Useful english dictionary

  • quartär — quar|tär <zu lat. quartus »der Vierte« u. ↑...är, Bed. 1 vgl. ↑Quartär>: 1. das Quartär betreffend (Geol.). 2. an vierter Stelle in einer Reihe, [Rang]folge stehend; viertrangig. 3. a) (von Atomen in Molekülen) …   Das große Fremdwörterbuch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.